Nachrichten Archiv

Klicken Sie auf einen Monat und die Nachrichten werden weiter unten angezeigt.

Nachrichten Archiv Februar 2019

Turbo für das würzige Mahlerlebnis

AdHoc

Pfeffer- oder Salz-Getriebemühlen „PowerMill“ aus Edelstahl und Roteichenholz.

Damit sich der Geschmack von Gewürzen voll entfalten kann, sollten sie vor der Verwendung frisch verarbeitet werden. Daher kommt Gewürzmühlen in Sachen Aroma eine besondere Bedeutung zu. Die Mühlen von AdHoc zeichnen sich durch intelligentes Design, besondere Funktionalität, geschmackvolle Ästhetik und bestmögliche Qualität aus. Mit der Pfeffer- oder Salz-Getriebemühle „PowerMill“ bietet AdHoc ein Produkt, das dank dem gesammelten Know-how der vergangenen Jahre die Vorteile aller Entwicklungen vereint.

„PowerMill“ lässt sich durch seine Kurbel mit beweglich gelagertem Knauf aus Edelstahl und Roteichenholz angenehm greifen und drehen. Das Planet+® Getriebe mit einer 2:1 Untersetzung arbeitet nahezu ruckelfrei und das Zerkleinern des Mahlguts geschieht angenehm leicht.

Die „PowerMill“ ist mit Kurbel 20 cm hoch.Das extragroße, geruchs- und geschmacksneutrale sowie absolut rost- und verschleißfreie Hochleistungs-Ceramic Mahlwerk CeraCutXL® ist für die Verarbeitung von verschiedensten Pfeffer- und Salzsorten konzipiert und hat gegenüber herkömmlichen Mühlen ein um ein vielfach gesteigertes Mahlergebnis. Die einfach bedienbare, außenliegende Präzisionsfeineinstellung Precise+® hat eine 12-fache Mahlgradeinteilung von pulverfein bis grob gemörsert.

Der aufgesteckte Auffang-Container aus Akazienholz sammelt das gemahlene Gewürz und lässt sich leicht abziehen. So kann auf Vorrat und direkt auf das zu würzende Gericht gemahlen werden. Der Korpus aus Edelstahl erlaubt durch sein Sichtfenster aus Acryl einen Blick auf das verwendete Gewürz. Besonders liebevolles Detail: Das Sichtfenster zeigt die Form eines stilisierten Pfefferkorns. Fotos: AdHoc