Nachrichten Archiv

Klicken Sie auf einen Monat und die Nachrichten werden weiter unten angezeigt.

Nachrichten Archiv Juni 2018

Gratis-Aktion für nachhaltige Frische

Zielonka Wohnen und Leben GmbH

Für die „zilosoap® plus“, getestet und empfohlen von Johann Lafer, gibt’s eine prima Gratis-Aktion.

Der „Lufterfrischer Raum“ entfernt in Räumen bis zu 16 qm sämtliche Gerüche.Zielonka Wohnen & Leben GmbH wurde durch eine breite Palette an Frische-Artikeln bekannt. Heute präsentiert das Unternehmen längst eine vielfältige Produktrange von Küchenhelfern über Backformen bis hin zu Outdoor-Artikeln und setzt dabei auf eine  Das „Kühlschrank Egg“ oder der „Kühlschrank Becher“ aus der Familie „Kühlschrank Frische“ entfernt Gerüche und schützt Aromen.nachhaltige Produktstrategie. Zielonka setzt mit „Zilofresh“  - getestet und empfohlen von Johann Lafer - eine umweltbewusste, ökologisch wertvolle Produktstrategie um. Nachhaltig, mit 15 Jahren Wirkungsgarantie, ohne chemische Zusätze sorgen sie für eine geruchsfreie, fühlbar frischere Luft und ein hygienisch sauberes Zuhause.

Sommerliche Aktion für den Fachhandel
Das „Spülmaschine Frische Duo“ entfernt Gerüche, bietet streifenfreien Glanz und verhindert Kalkflecken.Die Solinger bieten derzeit eine ganz besondere Gratis-Aktion für den Fachhandel: Beim Kauf von mindestens 12 Produkten der Linien „Spülmaschine Frische Duo“, „Kühlschrank Frische“ oder „Lufterfrischer Raum“ erhält der Händler die gleiche Menge „zilosoap® plus“ sowie ein Aktionsplakat für den PoS gratis dazu. Fotos: Zielonka Wohnen & Leben GmbH

Ganz ohne Batterien…

Zassenhaus

Dank ihres integrierten Dynamos kommt die Digitalwaage „Eco Energy“ von Zassenhaus ganz ohne Batterien aus.

…funktioniert die Digitalwaage „Eco Energy“ von Zassenhaus und liegt damit voll im Trend der Nachhaltigkeit und Ressourcen-Schonung. 

Mit der neuen Digitalwaage „Eco Energy“ kann man aufs Gramm genau wiegen und das auf bis zu 5 kg. Ein besonderes Feature der „Eco Energy“ Waage ist ihr integrierter Dynamo. Dank dieser praktischen Funktion kommt die Waage ohne Batterien aus – einfach den Dynamo drehen und schon wird durch kinetische Energie Strom erzeugt und für kurze Zeit gespeichert. Die Glasoberfläche ist leicht und hygienisch zu reinigen. Und mit der digitalen Anzeige der Waage haben Sie alles genau im Blick. Nach dem Einsatz stellt sich die Digitalwaage „Eco Energy“ von Zassenhaus automatisch aus. Foto: Zassenhaus

Orderrunde startet in Frankfurt

Tendence, Messe Frankfurt

Die Orderplattform Tendence findet vom 30. Juni bis 3. Juli 2018 in Frankfurt statt.

Die Orderplattform Tendence findet vom 30. Juni bis 3. Juli 2018 in Frankfurt statt. Dann erwarten die Veranstalter rund 1.100 namhafte internationale Aussteller und mehr als 20.000 Besucher.

Neues Branchenevent

Erstmalig treffen sich am 2. und 3. Juli 2018 im Forum der Messe Frankfurt die Pioniere der Lifestyle-Branche im Rahmen der Tendence. Die von Digital Apartment organisierte und von der Messe Frankfurt unterstützte Konferenz richtet sich an Lifestyle-Innovatoren und Start-Ups ebenso wie an Profis und Branchenkenner.

Zu erleben gibt es auch eine Menge in Tendence.Impulse, die neue Online-Plattform für nachhaltige und kundenindividuelle Aktionen am Point of Sale. Und lassen Sie sich begeistern von der Vielfalt im neuen Außenbereich Outdoor Living. Das umfassende Produktportfolio setzt sich aus den Bereichen Wohnen, Einrichten, Dekorieren, Geschenkartikel, Schmuck, Fashionbedarf, Gedeckter Tisch, Küche, Heimtextilien und Outdoor zusammen. Händler erhalten vielfältige vertriebsunterstützende Impulse auf inszenierten Ausstellungsflächen und durch ein leistungsstarkes Rahmenprogramm. Starke Marken und Multiplikatoren nutzen die Neuheitenplattform zur Präsentation von Winter- und Weihnachtstrends. Gleichzeitig bieten sie dem großvolumigen internationalen Handel Gelegenheit auf zeitige Order für Frühjahrs- und Sommerkollektionen.

Sie entwickeln neue Techniken, arbeiten mit ungewöhnlichen Materialien und nutzen das ganze Spektrum der Ausdrucksmöglichkeiten, die Lederverarbeitung und Schmuckkreation zu bieten haben. Im Accessories & Jewellery-Areal der Talents in Halle 11.1 stehen die Arbeiten von 21 außergewöhnlichen Designern im Fokus. Hier finden Einkäufer individuelle Stücke – Highlights, mit denen sie ihr Sortiment optimieren können.

Einrichtungsideen rund ums Wohnen und Dekorieren in Haus und Garten in allen Stilrichtungen von romantisch-nostalgisch bis nordisch-frisch findet man in der Halle 8.0

Händler, die auf der Suche nach dem Besonderen jenseits des Mainstreams sind, werden bei Modern Crafts fündig: Im Talents-Areal in Halle 9.0 zeigen 22 Kunsthandwerker ihre Einzelstücke und Kleinserien. Textiles ist hier ebenso zu finden wie Kleinmöbel, Leuchten oder kunstvoll gearbeitete Objekte aus Porzellan und Ton.

Pure & Elegant

Internationale Einrichtungskonzepte mit hochwertigen Möbeln, Textilien, Leuchten und Wohnaccessoires – emotional-klassisches Wohnen trifft auf minimalistisches, zeitgenössisches Design in Halle 9.0.

Culinary Gifts

In der Halle 11.0 findet man Accessoires für das Zubereiten, Tafeln und Genießen sowie Gourmet-Geschenkartikel.

International Sourcing

In der Halle 9.2 finden die Fachbesucher Internationales Volumengeschäft für die Bereiche Geschenkartikel, Spiele, Kunsthandwerk, Papeterie, persönliche und modische Accessoires, Schmuck, Wohnaccessoires, Kleinmöbel, Textilien, Leuchten, saisonale Dekoration, Outdooraccessoires, Tisch, Küche und Haushalt.

 

Das ändert sich auf der Tendence 2019

 

Die Fertigstellung und nachfolgende Belegung der Halle 12 bietet neue Möglichkeiten ab dem Jahr 2019. Die Tendence nutzt diese Chance und passt die Struktur der Messe noch stärker an die verschiedenen Handelsformen und Einkäuferzielgruppen an. Die neue Planung, die nur noch in Teilen klassisch nach Produktgruppen erfolgt, spiegelt das wider, was im Einzelhandel passiert: Der stationäre Handel muss zum Besuchermagneten werden und braucht eine zielgerichtete Ansprache seiner Kunden. Mit der veränderten Struktur kann der Handel genau dafür sein Sortiment auf der Tendence zusammenstellen und es in seinem Geschäft umsetzen.

 

 Gemeinsam mit der Retail-Academy wurden die Veränderungen einzelner Areale geplant, mit starkem Blick auf die Handelsformen mittlerer und kleinerer Einzelhandel. In Zukunft belegt die Tendence die Hallenebenen 8.0 (Lifestyle), die 12.0 (Design), 9.0 (Saisonale Dekoration – Mischkollektionen Herbst/Winter und Frühjahr/Sommer), 11.0 (Saisonale Decoration – Frühjahr/Sommer), 9.1 (International Sourcing) sowie das Freigelände F11 mit Outdoor Living. Foto: Messe Frankfurt

Gleich vier Auszeichnungen

AdHoc

Die vier Gewinner des Design Preises FORM# 2018 auf einen Blick.

Das Mannheimer Unternehmen AdHoc kann sich auch in diesem Jahr über weitere Auszeichnungen freuen: So wurden nun gleich vier Produkte mit dem Design Preis FORM# 2018 ausgezeichnet.

Prämiert wurden der Dekantierausgießer AEROVIN, der Zuckerportionierer SWEETY, der Milchausgießer MILKY und der Teefilter TEA DROP mit dem Design Preis FORM# 2018.

Den FORM#, der jährlich zur Frankfurter Messe Tendence vergeben wird, erhalten Produkte, die eine besondere Gestaltung, Materialauswahl, Materialverarbeitung oder funktionale Handhabung vorweisen. Fotos: AdHoc

Auszeichnung für Marken-Relaunch

Hailo, German Brand Award 2018

Bei der festlichen Gala in Berlin nahm Daniela Grumbach (Marketingleiterin Konsumgüter Hailo) den German Brand Award 2018 für Hailo entgegen.

Hailo gehört ebenfalls zu den Gewinnern des German Brand Awards 2018, einem der wichtigsten deutschen Markenpreise. Ausgezeichnet wurde das Unternehmen aus Haiger für seine wegweisende Marken-Repositionierung.

Markenführung gehört zu den zentralen Aufgaben des Unternehmens, um zukunftsfähig zu bleiben", betont Geschäftsführer Jörg Lindemann.„Das Schaffen und Leben einer starken Marke setzt eine klare Mission voraus. Mit unserer empirischen Messung legen wir den Grundstein für eine relevante und leistungsstarke Markenidentität, die im Einklang steht mit unserer Unternehmensstrategie. Die Repositionierung schafft eine international erlebbare Marke an allen Touchpoints.“

„Mit Hilfe dieser hoch strategischen Analyse können wir Stärken und Schwächen der Marke quantifizieren, auch im direkten Vergleich zur Konkurrenz. Wir erkennen nicht nur die Markenstärke und Bekanntheit, vielmehr auch die Begehrlichkeit der Marke“, so Daniela Grumbach, Marketingleiterin Konsumgüter.

Mit dem Marken-Relaunch überprüft Hailo die aus interner Sicht geprägte Marken-Positionierung. Im Rahmen einer empirischen Marktforschung gewinnt das Unternehmen Informationen über die Kauftreiber der Marke zum Shopper. Ein Kauftrichter generiert Kennzahlen, inklusive Treibern und Transferraten in jeder Phase des Kaufentscheidungsprozesses. Foto: Hailo

Erneute Auszeichnung als Winner

Berndes, German Brand Award 2018

Der deutsche Kochgeschirrhersteller Berndes wurde für seine herausragende Markenführung im Jahr 2018 erneut mit dem „German Brand Award“ prämiert.

Für seine herausragende Markenführung im Jahr 2018 wurde Berndes nun erneut mit dem „German Brand Award“ prämiert. In der Wettbewerbsklasse „Industry Excellence in Branding“ (Unterkategorie „Kitchen & Household Appliances“) klassifizierte die Jury Berndes nach 2017 und damit zum zweiten Mal in Folge als „Winner“.

Olaf Cordes, Geschäftsführer Berndes: „Der Begriff Heimat gehört untrennbar zur Positionierung unserer Marke. Denn Heimat ist bei Berndes überall erlebbar. Wir verstehen darunter, als Marke authentisch, verlässlich und bodenständig zu bleiben und Kochgeschirr von hoher Qualität zu bieten, dem man ohne Wenn und Aber vertrauen kann. Die erneute Auszeichnung mit dem German Brand Award zeigt, dass die Positionierung in Richtung Qualität und Herkunft der richtige Weg ist. Wir sehen sie auch als Bestätigung für die Konsequenz, mit der wir seit Jahren intensiv daran arbeiten, über die Positionierung Berndes bewusst zu differenzieren.“ Foto: Berndes

Für herausragende Markenführung ausgezeichnet

LEONARDO, German Brand Award 2018

LEONARDO wurde nun mit dem German Brand Award „Winner“ für herausragende Markenführung in der Kategorie Interior & Living ausgezeichnet.

Der Rat für Formgebung zeichnet LEONARDO in diesem Jahr mit dem German Brand Award „Winner“ für herausragende Markenführung in der Kategorie Interior & Living aus. LEONARDO wurde für das im Rahmen der Zwei-Marken-Strategie neu entwickelte Kommunikationskonzept „Schöne Momente mit LEONARDO“ ausgezeichnet.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung“, so Oliver Kleine, Geschäftsführer und Inhaber von glaskoch. „Enthusiasmus, Ideen und ein einzigartiges Markenkonzept haben glaskoch mit der Marke LEONARDO zu einem Unternehmen gemacht, das heute europaweit zu den führenden Glas-Anbietern gehört“, so Oliver Kleine weiter.

Die Zwei-Marken-Strategie

Glaskoch entwickelte für den Geschäftsbereich „Home“ eine Zwei-Marken-Strategie, um LEONARDO und montana klarer und zielgruppengerechter im Markt zu positionieren.

„Die Auszeichnung bestätigt uns darin, dass wir in Punkto Markenführung und Markenkommunikation mit unseren neuen Konzepten auf dem richtigen Weg sind, um zukünftig am Markt weiter erfolgreich zu sein“, ergänzt Christian Güse, Marketing Manager bei glaskoch. Foto: LEONARDO

Ratgeber wurde gekürt

GRÄFE UND UNZER Verlag, GU

Der GU Ratgeber „So geht Katze!“ wurde als eines der schönsten deutschen Bücher 2018 von der Stiftung Buchkunst ausgezeichnet.

Der GU Ratgeber „So geht Katze!“ wurde nun als eines der schönsten deutschen Bücher 2018 von der Stiftung Buchkunst ausgezeichnet.

Dazu Nadja Harzdorf (Verlagsleiterin Heimtier, Haus & Garten) und Redakteurin Maria Hellstern, die das Buchprojekt betreute: „Wir freuen uns sehr, dass unser GU Ratgeber „So geht Katze!“ die Expertenjury mit seiner ausgefallenen, überraschenden und frischen Gestaltung überzeugen konnte und nun als eines der schönsten Bücher gilt.“

Die Stiftung Buchkunst wählt jährlich mit dem Wettbewerb der „Schönsten deutschen Bücher“ die 25 schönsten und innovativsten Bücher des Jahres. 2018 konkurrierten 729 Einsendungen um die begehrte Auszeichnung.

Laut Expertenjury sind die Gewinnertitel wie „So geht Katze!“ (Kategorie Ratgeber) vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung und zeigen eine große Bandbreite gestalterischer und herstellerischer Möglichkeiten. Die Bücher setzen Zeichen und zeigen wichtige Trends und Strömungen der deutschen Buchproduktion.

Der Preis der Stiftung Buchkunst wird im Rahmen eines Festaktes am 7. September 2018 im Museum Angewandte Kunst Frankfurt verliehen. Außerdem werden die prämierten Titel auf Buchmessen sowie auf zahlreichen Ausstellungen in Bibliotheken und Buchhandlungen präsentiert. Foto: GU

 

Flächenbelegung über Vorjahresniveau

Christmasworld

Wie die international führende Fachmesse für saisonale Dekoration und Festschmuck, die Christmasworld (vom 25. bis 29. Januar 2019) bekanntgab, kann man sich in Frankfurt bereits jetzt über eine Flächenbelegung über Vorjahresniveau freuen.

Wie die international führende Fachmesse für saisonale Dekoration und Festschmuck, die Christmasworld (vom 25. bis 29. Januar 2019) bekanntgab, kann man sich in Frankfurt bereits jetzt über eine Flächenbelegung über Vorjahresniveau freuen.

Dazu Eva Olbrich, Leiterin Christmasworld Messe Frankfurt Exhibition GmbH: „Die Christmasworld 2019 wird größer! Bereits zum jetzigen Zeitpunkt liegen wir weit über dem Vorjahresniveau und wir freuen uns, dass unsere Aussteller mit uns neue Wege beschreiten.“ Branchengrößen kündigen ihre Teilnahme vom 25. bis 29. Januar 2019 an und vergrößern zum Teil sogar ihre Standfläche.

Von Seiten der internationalen Aussteller erhält die Christmasworld positive Rückmeldungen auf das neue Konzept, das mit grundlegenden Veränderungen aufwartet. 2019 wird alles neu, jeder Aussteller bezieht dann einen neuen Standort, Produktgruppen werden neu gemixt, jede Halle erhält durch „Centerpieces“ mehr Erlebnisfaktor – alles zugunsten einer verbesserten Besucherführung, die das Ordern für die unterschiedlichen Einkäuferzielgruppen erleichtern soll. Außerdem hat die Christmasworld durch die Hinzunahme der neuen Halle 12 die Möglichkeit, flächenmäßig weiter zu wachsen.

Frische, umsatzbringende Geschäftsimpulse für den Handel

Nicht nur die Aussteller beziehen einen neuen Standort. Auch die Sonderschauen rücken jeweils stärker ins Zentrum und sollen damit den Besucherfluss in den Hallen intensivieren. Die Christmasworld Trends, die Inspirationen für die Farben und Materialien der kommenden Saison geben, bilden das „Centerpiece“ in Halle 11.0 bei den Produktangeboten zu Weihnachten & Saisonale Dekoration und Floristenbedarf & Gartendekoration.

Die Sonderschau von 2dezign für beispielhaftes Storytelling am Point of Sale zieht in die neue Halle 12 zu den Produktangeboten rund um Weihnachten & Saisonale Dekoration. Christmas Delights mit weihnachtlichen Süßwaren und kulinarischen Geschenken ist das Centerpiece in der Halle 8 bei Floristenbedarf & Gartendekoration, Bänder & Verpackungen, Kerzen & Düfte.

Christmas Delights als kulinarische Schnelldreher und Mitnahmeartikel ergänzen die Sortimentsgestaltung genauso ideal wie frische Blumen und Pflanzen, die absolut im Trend liegen. Denn beide Angebote bieten zusätzliches Umsatzpotenzial für alle Handelsformen – von der Geschenkboutique bis hin zu Supermärkten und Discountern. Die Floradecora, der Marktplatz für Frischblumen, Zierpflanzen und verkaufsfertige Blumenarrangements, wird in der Galleria im Herzen der Christmasworld fortgeführt. Foto: Christmasworld

Neuaufstellung der Marke

BergHOFF

Falko Langhorst ist bei BergHOFF neuer Country Manager Germany und Austria.

Die belgische Marke BergHOFF stellt sich neu auf dem deutschen und österreichischen Markt auf und hat dafür Falko Langhorst als Country Manager Germany und Austria gewinnen können.

Die von Raf Vanthoor und Adelheid Deltour geführte belgische Marke BergHOFF für Küchen- und Haushaltswaren, hat für die Neuaufstellung der Marke auf dem deutschen und österreichischen Markt für die Entwicklung und Umsetzung von Vertriebsstrategien in Deutschland und Österreich Falko Langhorst gewinnen können.

Falko Langhorst zu seinem neuen Posten: „Ich freue mich, für die Weiterentwicklung der Marke BergHOFF auf dem deutschen und österreichischen Markt verantwortlich zu sein. Wir möchten uns das Vertrauen der Endverbraucher und des Handels als sympathische und verlässliche Marke erarbeiten, deren Produkte besonders und dennoch bezahlbar sind. Die Resonanz auf dieses Konzept und unser Sortiment ist ausgezeichnet, insbesondere bei Entscheidern mit einem kuratierten Ansatz im Produktportfolio.“ Unterstützt wird Falko Langhorst von den Account-Managerinnen Natascha Heyligen und Yasmin Martiné. Foto: BergHOFF/ Kloepperfotodesign

Outdoor-Begleiter mit Spaßfaktor

höfats

höfats wurde beim Stahl-Innovationspreis in der Kategorie Stahl-Design zum Sieger gekürt.

höfats setzte sich bei dem alle drei Jahre vergebenen Stahl-Innovationspreis gegen 190 Mitbewerber durch und wurde nun für die „Beer Box“ beim Stahl-Innovationspreis 2018 in der Kategorie Stahl-Design zum Sieger gekürt.

Das Out of the Box-Denken hat sich für höfats wieder gelohnt: „Die Beer Box ist simpel wie raffiniert, sie macht Stahl einfach sexy..." beschreibt die Wirtschaftsvereinigung Stahl die attraktive Neuheit.

höfats verwandelt mit dem Werkstoff Stahl den Alltagsgegenstand Getränkekiste in einen nachhaltigen Dauerbrenner mit Spaßfaktor für die Terrasse, für den Ausflug ins Grüne, an den See und für den Urlaub mit Freunden. Die Beer Box ist Getränkekiste, Feuerkorb, Grill, Hocker und Flaschenöffner in einem und entwickelt durch den verwendeten Cortenstahl jeweils eine eigene lebendige Rostpatina. Foto: höfats

Sorgt für starke Impulse am PoS

Le Creuset

Vom 1. Juli bis zum 31. Oktober 2018 setzt Le Creuset mit einer attraktiven Endverbraucher-Promotion am PoS starke Impulse

Vom 1. Juli bis zum 31. Oktober 2018 setzt Le Creuset mit einer attraktiven Endverbraucher-Promotion am PoS starke Impulse und gewährt eine 90 Tage Geld-zurück-Garantie auf das gesamte Aluminium-Antihaft-Sortiment.

Sollten die Kunden innerhalb von 90 Tagen nach Kauf nicht vollkommen zufrieden sein, wird der Kaufpreis erstattet. Einfach das Geld-zurück-Garantie Formular downloaden und das Produkt mit dem Original-Kaufbeleg an Le Creuset zurücksenden, fertig! Im Fokus der Kampagne stehen die herausragenden Produkteigenschaften des Aluminium-Antihaft-Kochgeschirrs, allen voran die hohe Garantieleistung von 30 Jahren.

Ob Pfanne, Milchtopf, Wok oder Profitopfset, Le Creuset bietet eine große Auswahl an Aluminium-Antihaft-Produkten für die „Jeden-Tag-Küche“. Dazu liefert das Unternehmen dem Handel für den PoS ein blickfangstarkes Dekopaket mit Dreiecks- und A4-Aufsteller, Poster, Fahne, Broschüre, Acrylaufsteller und Pfannensteller. Foto: Le Creuset

Großer Erfolg mit Händlerschulungen

GEFU

Bestens gelaunt in Bayern

Das GEFU Schulungsteam reiste im Frühling nach der Auftaktveranstaltung in NRW weiter durch die Republik, um dem großen Interesse der Fachhändler in Hessen und Bayern an den jährlichen Schulungen des Küchenwerkzeugherstellers nachzukommen.
 
Gruppenbild mit Händlern in Eging am SeeFür viele sind die Veranstaltungen längst schon ein gesetzter Termin. Am 24./ 25. April trafen sich insgesamt 40 Fachkräfte auf dem Weingut Jean Buscher in Bechthem in Hessen. Annette Kruse von der GEFU Verkaufsförderung erläuterte den Teilnehmern die GEFU Philosophie, die Top-Neuheiten, Dauerbrenner und die neuen Werbemittel. Mit von der Partie waren die für das Gebiet zuständigen Außendienstmitarbeiter Brigitte und Mike Zeller. Am 15./16. Mai lud GEFU in Bayern weitere 40 Personen in die Firma Apfelböck in Eging am See ein. Hier unterstützten Frank Wagner und Markus Pickel, die beiden zuständigen Gebietsleiter, Schulungsleiterin Annette Kruse.

Die Schulungsschwerpunkte der Veranstaltungen lagen auf Produktneuheiten wie dem Scheibenschneider „Rapido“, Multizerkleinerer „Speedwing“,  Obst- und Gemüseteiler „Flexicut“, „Primeline“ Küchenhelfer und den Themen Thermometer sowie Kaffee. Neben der Theorie wurde die Funktionalität natürlich gleich beim gemeinsamen Kochevent ausprobiert. Das Ergebnis der „kulinarischen Tagung“ war ein voller Erfolg! Fotos: GEFU

Umfassende Neuausrichtung

UNIMET

Hier stehen große Veränderungen an.

Das Großhandelshaus UNIMET mit Sitz in Oyten plant eine umfassende Neuausrichtung. Sein Ziel ist es, künftig der führende deutsche B2B-Multi-Channel Anbieter für Garten-, Haushalts-, Elektro- und Werkstattartikel zu werden.

Geschäftsführer Thomas Egberts: „Wir stellen uns den Auswirkungen der Digitalisierung auf unser Geschäft. Durch ein Bündel von gezielten Maßnahmen wird es uns gelingen, mit einer besseren Kostenstruktur, größerer Schnelligkeit, Transparenz und Flexibilität aktuellen und zukünftigen Markt- und Kundenanforderungen Rechnung zu tragen.“
 
Um den Bedürfnissen ihrer Kunden und Lieferanten zukünftig noch effizienter zu entsprechen, modernisiert die UNIMET ihre Geschäfts- und Betriebsabläufe in hohem Maße. Dazu investiert das Unternehmen einen Betrag im einstelligen Millionenbereich, insbesondere in digitale Lösungen für ihre Kunden und Lieferanten. Die unrentablen Standorte in Burgthann, Hachenburg und Neuruppin werden auf Sicht von zwölf Monaten geschlossen.
 
Der Geschäftssitz der UNIMET in Oyten wird zu einem zentralisierten Verwaltungssitz ausgebaut, von dem aus die bundesweiten sowie die internationalen Tätigkeiten des Unternehmens gesteuert werden. Ab 2019 übernimmt ein Logistikdienstleister den direkten Warenversand aus dem angestammten Zentrallager in Oyten und aus einem zweiten Lager in Bremen an die aktuell rund 10.000 Kunden. Ab Januar wird ein Vertriebsdienstleister den bestehenden Kundenstamm intensiv betreuen und neue Kundengruppen erschließen.
 
Die vollständige Umsetzung der geplanten Maßnahmen soll pro Jahr Kosten in Millionenhöhe einsparen. „Die Gesellschafter der UNIMET unterstützen die Neuausrichtung ausdrücklich und haben die nachhaltige Finanzierung der umfangreichen Maßnahmen zugesichert,“ so Geschäftsführer Stephan Sander.
 
Das Unternehmen hat seinen Mitarbeitern in außerordentlichen Belegschaftsversammlungen Markthintergründe, Ergebnisentwicklung und die daraus resultierenden Maßnahmen vorgestellt, der Betriebsrat ist eingeschaltet. Von den unumgänglichen Strukturanpassungen ist nach vorläufigen Planungen in unterschiedlichem Ausmaß die Hälfte der Arbeitnehmer der UNIMET betroffen.
 
„Wir würdigen den Einsatz und die Motivation aller unserer Mitarbeiter. Gleichwohl müssen wir den gegebenen Marktanforderungen Tribut zollen. Es ist unsere Aufgabe, für die UNIMET eine langfristige Perspektive zu schaffen, indem wir jetzt mit einem tragfähigen Konzept die Weichen für die Zukunft stellen,“ sagt Geschäftsführer Stephan Sander. Foto: UNIMET

Branchenübliches Geschäftsgebaren? Hoffentlich nicht!

Karstadt

Das Essener Unternehmen ist derzeit in aller Munde.

Vor kurzem sendete die Karstadt Warenhaus GmbH ein Schreiben an einige ihrer Lieferanten, bei dem diese vermutlich aus allen Wolken fielen. Thema: nicht unerhebliche WKZ-Ausgleichszahlungen, die Karstadt von seinen Geschäftspartnern fordert.

Das Unternehmen stellt im Nachhinein hohe Beträge für „gemeinsam durchgeführte Werbeaktivitäten zur Umsatzsteigerung und Profilierung Ihrer Marke und Produkte für das Geschäftsjahr 01.10.2016 bis 30.09.2017“ in Rechnung.

Überrascht wurden die Adressaten insbesondere durch die Höhe sowie durch den Zeitpunkt der Nachforderung – ein gutes halbes Jahr nach Erscheinen der letzten Prospekte.

Derartiges soll natürlich in Zukunft vermieden werden. Deshalb ist es für die Karstadt Warenhaus GmbH „unumgänglich, ein tragfähiges und nachhaltiges Marketingbudget zu vereinbaren“. Dazu fordert Karstadt seine Geschäftspartner auf, „innerhalb der nächsten 14 Tage Terminvorschläge für ein Gespräch in Essen “am Firmensitz zu unterbreiten.

Tja, beinahe stellt sich die Frage: Und was, wenn nicht? Ton und Inhalt kommen unserer Meinung nach einem Ultimatum ziemlich nahe. Es wäre wirklich schade, wenn dieses Geschäftsgebaren in unserer Branche Schule macht!

GENUSS PROFESSIONAL liegt das Original-Schreiben vor, aus dem wir auch zitiert haben. Foto: Karstadt

Neuaufstellung des Management-Teams

Russell Hobbs, Remington

Jochen Maas (links) ist neuer Sales Directors Appliances für Deutschland und Schweiz, Jon Arvidsson (rechts) neuer General Managers Appliances D-A-CH und Nordic.

Das Management-Team des Personal Care Spezialisten Remington und des Haushaltsgeräteherstellers Russell Hobbs stellt sich mit Jochen Maas als Sales Directors Appliances für Deutschland und Schweiz, sowie mit Jon Arvidsson als General Managers Appliances D-A-CH und Nordic neu auf.

Die Neuaufstellung wurde notwendig, da Thomas Klüsener nach 13 Jahren Spectrum Brands verlassen hat. Zuletzt war er in der Position des General Managers Appliances D-A-CH für die Marken Remington und Russell Hobbs tätig.

Ab sofort übernimmt Jochen Maas (45) die Rolle des Sales Directors Appliances für Deutschland und die Schweiz. Er wird somit neben seiner bisherigen Verantwortung für die Schweiz künftig auch für den Vertrieb der Marken Remington und Russell Hobbs in Deutschland zuständig sein.

Jon Arvidsson (42) verantwortet ab sofort die Position des General Managers Appliances D-A-CH und Nordic. An ihn werden Jochen Maas, Sales Director Appliances für Deutschland und die Schweiz, Peter Weissenberger, Sales Manager für den Vertrieb in Österreich, sowie Jochen Reining, Head of Trade Marketing Appliances D-A-CH, berichten. Fotos: Remington / Russell Hobbs

Möbel aus Mettlach

Villeroy & Boch

Das Unternehmen bietet ab September ein ganzheitliches Marken-Konzept für modernes Wohnen an.

Anfang 2019 führt die Wohn- und Lifestylemarke Villeroy & Boch ein eigenes Wohnmöbelprogramm ein. Das Unternehmen erweitert sein Produktsortiment um Polster- und Kastenmöbel fürs Wohnen und Speisen sowie um Betten und Möbel für den Schlafbereich.

Damit bietet Villeroy & Boch ein ganzheitliches Marken-Konzept für modernes Wohnen an, das neben den Produkten von Tischkultur und Bad und Wellness auch die Lizenzprodukte Laminat, Leuchten und Bad-Accessoires enthält. So wie sich ein offener Küchen-, Ess- und Wohnbereich bereits seit längerem in den heutigen Wohnwelten etabliert hat, verbinden sich jetzt auch Bade- und Schlafzimmer zunehmend zu einem gemeinsamen Entspannungs- und Wohlfühlort.

Vorstandsvorsitzender Frank Göring dazu: „Marktforschungen haben uns gezeigt, dass Verbraucher bei der Gestaltung von Wohnräumen gerne aus abgestimmten Produktwelten von vertrauten Marken wie Villeroy & Boch wählen. Unser Design- und Qualitätsimage macht uns dabei besonders relevant.“

Bei der Produktentwicklung fällt Villeroy & Boch wieder durch Designkompetenz auf: Keramische Elemente werden ebenso geschickt integriert, wie modern interpretierte Designelemente aus der 270-jährigen Markengeschichte. Sie sorgen damit für einen hohen Wiedererkennungswert und eine starke Differenzierung am Markt.  

Villeroy & Boch entwickelte das Wohnmöbelprogramm in Zusammenarbeit mit den vier renommierten Branchen-Experten Collection C, Fey & Co., Geha und W.Schillig. Für ihren hohen Design- und Qualitätsanspruch bekannt, werden sie zukünftig auch für die Produktion, Vermarktung sowie den Vertrieb des Möbelprogramms zuständig sein.  Die erstmalige Vorstellung der Kollektion wird im September 2018 in der Konzernzentrale in Mettlach erfolgen. Foto: Villeroy & Boch

Count-Down für die Fußball-WM

LEONARDO

„Tavola“ macht Lust auf die Fußball-WM und gemeinsame Momente mit Freunden.

Die Werbeoffensive für die neue Bierglasserie „Taverna“ von LEONARDO steht unter dem Motto „Feiern, Fiebern, Genießen“ und besticht mit einem umfassenden Konzept rund um Bier-Momente zur WM.

Beim neuen Handelsdisplay zum Thema Bier empfiehlt Markenbotschafter Friedrich Carl Richard Matthies die Kollektion „Tavola“.Perfekt durchdacht punktet LEONARDO mit seinem Markenbotschafter Friedrich Carl Richard Matthies, mit Gewinnspielen am PoS und Online sowie einem neuen Handelsdisplay zum Thema Bier. Die ganze Fußball-WM hindurch sind deutschlandweit an zahlreichen Top-Standorten klassische Großflächenplakate sowie Mega-Lights zu sehen. Seit Mai macht der Glasspezialist in handelsstarken Ballungsgebieten bei Endverbrauchern Lust auf die gemeinsamen Bier-Momente zur WM und erreicht damit allein rund 16,5 Millionen Menschen.

Online- und Social-Media-Aktivitäten auf Instagram, Blogger-Kampagnen und Facebook Advertising werben zusätzlich seit Mai für das Fußball-Highlight und gemeinsame LEONARDO Momente mit Freunden. Bei einem Gewinnspiel im Handel sowie online auf der neuen Brand-Seite hatten Fußballfans die Möglichkeit, eine perfekte Ausstattung von „Taverna“ für das persönliche „Public Viewing“ zu Hause mit Freunden oder Familie zu gewinnen. Foto: LEONARDO

Stilvolles rund ums Thema Wein

AdHoc

PoS-Präsentation zum Thema „WeinProgramm – Stilvolles Design für edle Tropfen“

Um die Position des stationären Einzelhandels zu stärken, bietet AdHoc eine exklusive Werbeaktion in Sachen Wein für den Fachhandel an. Die Aktion „WeinProgramm – Stilvolles Design für edle Tropfen“ beinhaltet gratis Werbematerialien für eine attraktive Präsentation.

Schaufenster-Präsentation in Sachen WeinZusätzlich zu einem Langposter, Showcard und Produktaufsteller gibt es ein kostenloses Magazin mit 2-fachem Firmeneindruck des teilnehmenden Händlers. Im Format DIN A5 beinhaltet es neben ausgesuchten Weinaccessoires spannende Infos rund um das Thema Wein.  Fotos: AdHoc

Dritte Auszeichnung

Hailo

Jörg Lindemann (links) freute sich über den Award: hier im Bild mit Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer des Rats für Formgebung

Nun konnte auch Hailo beim German Innovation Award 2018 die Jury mit dem Treppenpodest TP 1 überzeugen und wurde in der Kategorie Gardening & Tools mit „Gold“ prämiert.

Dabei bewertete die Fachjury des German Innovation Award 2018 unter anderem Kriterien wie Anwendernutzen, Innovations­strategie, Funktionalität und Bedienbarkeit, Langlebigkeit und Qualität sowie Zukunftsfähigkeit.

Beim German Innovation Award, einem neuen Innovationspreis, werden Produkte mit Mehrwert gewürdigt, die nachhaltig Wirkung zeigen und das Leben einfacher machen − quer durch alle Branchen. Für die Unabhängigkeit und Exzellenz des 2018 zum ersten Mal stattfindenden Wettbewerbs spricht das anspruchsvolle Nominierungsverfahren: Teilnehmer werden von Expertengremien des renommierten „Rat für Formgebung“ vorgeschlagen.

Das Treppenpodest TP 1 konnte beim German Innovation Award 2018 die Jury überzeugen und wurde in der Kategorie Gardening & Tools mit „Gold“ prämiert.

Für Hailo ist das erneute erfolgreiche Abschneiden bei einem prominenten Wettbewerb eine weitere Bestätigung der hohen Innovationskraft des Unternehmens, das mit seinen Neuentwicklungen immer wieder Maßstäbe in der Branche setzt. Fotos: Hailo