Wechsel im Aufsichtsrat

EK/servicegroup

Die Bielefelder Verbundgruppe EK/servicegroup hat im vergangenen Jahr rund 2,35 Milliarden Euro (+1,1 Prozent) umgesetzt.

Die Vertreterversammlung der Bielefelder Mehrbranchenverbundgruppe EK/servicegroup hat Johannes Lenzschau neu in den Aufsichtsrat gewählt. Der Unternehmer ist Inhaber des 1884 gegründeten Fachgeschäftes Schnittker am Markt in Wildeshausen mit den Sortimenten living, Spielwaren, Schreib- und Lederwaren. Er ist der Nachfolger von Josef Picher aus Kirchschlag in Österreich, der seit 2009 sieben Jahre Mitglied des Aufsichtsrates war, zuletzt stellvertretender Vorsitzender des Gremiums. Hannes Versloot, Mitglied des Aufsichtsrates seit 2013, übernimmt die Position des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden.

Neuer Aufsichtsrat (v. li.): Wolfgang Neuhoff, Hannes Versloot, Johannes Lenzschau und Wilhelm BehrendsDamit setzt sich der Aufsichtsrat wie folgt zusammen: Wilhelm Behrends (Vorsitzender, Wiesmoor), Hannes Versloot (stellv. Vorsitzender, Terneuzen/Niederlande), Wolfgang Neuhoff (Dortmund) und Johannes Lenzschau (Wildeshausen).

EK/servicegroup stellt Weichen für Wachstum

Die Bielefelder Verbundgruppe EK/servicegroup hat im vergangenen Jahr rund 2,35 Milliarden Euro (+1,1 Prozent) umgesetzt. Mit einer wirtschaftlichen Eigenkapitalquote von 20,2 Prozent und einem unverändert hohem Ausschüttungsvolumen (24,4 Millionen Euro) an die Handelspartner hat das Unternehmen das Jahr 2015 erfolgreich abgeschlossen. Die EK/servicegroup erreichte einen EBIT nach Ausschüttung in Höhe von 8,0 Millionen Euro. Meilenstein war im vergangenen April die Übernahme der führenden niederländischen Verbundgruppe Euretco mit über 2.000 Handelspartnern. Entsprechend zufrieden ist der Vorstandsvorsitzende Franz-Josef Hasebrink sowohl mit der qualitativen als auch der wirtschaftlichen Entwicklung. „Die Entwicklungsdynamik der EK/servicegroup durch die Übernahme der Euretco schafft neue Gestaltungsmöglichkeiten. Dies wird durch das gute wirtschaftliche Ergebnis bestätigt“, so Hasebrink. Allerdings sei im Strukturwandel des Einzelhandels keine Zeit, sich auf dem Erreichten auszuruhen. „Der Fachhandel hat dann gute Chancen, wenn er sich neu erfindet und sich im Strukturwandel konsequent auf das veränderte Kaufverhalten der Konsumenten ausrichtet. Wir müssen bereit sein zu einem Perspektivenwechsel und die Geschäftsmodelle für die nächsten Jahre neu aufstellen. Einzelhandel wird zum Einzelwandel.“

Omnichannel als Erfolgsfaktor

Mit myWeb hat die EK/servicegroup eine Plattform entwickelt, die es den Handelspartnern ermöglicht, sämtliche Online- und Offline-Aktivitäten in der vom Markt geforderten Art und Weise zu kombinieren – vom PoS über Print bis zu Internet, E-Commerce und Social Media. „Zukunftsorientierte Unternehmer brauchen eine Omnichannel-Strategie, die dafür sorgt, dass Offline- und Online-Handel zusammenwachsen. Dabei steht ein Leistungsangebot im Mittelpunkt, dass Relevanz für unsere Händler und für unsere Endkunden hat. Digital support wird für uns eine Kernaufgabe werden und unser Handeln bestimmen“, sagt Susanne Sorg, Vorstand Einkauf und Vertrieb comfort, IT und Multichannel der EK/servicegroup.

Leistungsshow EK FUN

Die family-Messe EK FUN hat vom 20. bis 22. April 2016 auf rund 25.000 qm bewährte Shop-Konzepte, neue Cross-Selling-Ideen und viele Produktneuheiten präsentiert. Über 200 Aussteller zeigten ihre Angebote rund um die Themen Spielwaren, Baby, Malen und Basteln, Kindermode, Schreibwaren und Bücher. An den drei Messetagen ließen sich die Fachbesucher von Trends und Impulsen inspirieren. Bernd Horenkamp, Vorstand Einkauf und Vertrieb living, family, fashion und Marketing: „Wir konzentrieren uns voll und ganz auf den Ausbau unseres Leistungsangebotes. Der Fachhandel hat dann Zukunft, wenn er gut vernetzt, digital und persönlich, agiert. Dazu gehört auch Cross Selling.“ Fotos: EK/servicegroup


Zurück

Aktionen rund um die Nachricht

Drucken  Die Nachricht drucken

RSS-Feed bestellen  RSS-Fead: abonnieren
Verfolgen Sie die neuesten Artikel in Ihrem RSS-Reader oder E-Mail-Programm.