Vorstand und Aufsichtsrat ändern Dividendenpolitik

Leifheit AG

Den Jahresabschluss 2015 und den Jahresfinanzbericht 2015 veröffentlicht das Unternehmen am 31. März 2016

In einer Ad-hoc-Mitteilung (nach § 15 WpHG) teilte die Leifheit AG soeben (30.März) mit, dass Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen haben, die Dividendenpolitik zu ändern und Sonderdividende vorzuschlagen.

Vorstand und Aufsichtsrat der Leifheit AG haben in ihrer heutigen Sitzung beschlossen, die Dividendenpolitik zu ändern. Grundsätzlich sieht die Dividendenpolitik des Unternehmens auch weiterhin vor, rund 75 Prozent des Periodenergebnisses beziehungsweise des Free Cashflow eines Geschäftsjahres als Basisdividende an die Aktionäre auszuschütten. Darüber hinaus werden Vorstand und Aufsichtsrat zukünftig die Ausschüttung von Sonderdividenden erwägen, sofern die Konzernliquidität am Jahresende den erwarteten Liquiditätsbedarf des Konzerns für potenzielle M&A-Aktivitäten und für saisonale Schwankungen des Working Capital in der Summe von etwa 55 Millionen Euro sowie für die Zahlung der Dividende übersteigt.

Auf der Basis dieser neuen Dividendenpolitik und aufgrund der guten Liquiditätssituation des Unternehmens haben Vorstand und Aufsichtsrat in ihrer heutigen Sitzung demzufolge beschlossen, der am 25. Mai 2016 stattfindenden Hauptversammlung neben einer auf 2,00 Euro (Vorjahr: 1,80 Euro) je dividendenberechtigte Aktie erhöhten Basisdividende zusätzlich eine Sonderdividende in Höhe von 0,75 Euro je dividendenberechtigte Aktie vorzuschlagen.

Den Jahresabschluss 2015 und den Jahresfinanzbericht 2015 veröffentlicht das Unternehmen am 31. März 2016 um 9.00 Uhr.

 

 

Zurück

Aktionen rund um die Nachricht

Drucken  Die Nachricht drucken

RSS-Feed bestellen  RSS-Fead: abonnieren
Verfolgen Sie die neuesten Artikel in Ihrem RSS-Reader oder E-Mail-Programm.