Triple geschafft!

ELO

v.l.n.r.) Sandra Fischer, Hans Peter Rodenkirch, Journalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar, Marcus Grünewald und Michaela Fröhlich

Zum dritten Mal in Folge wurde die ELO Stahlwaren GmbH & Co. KG mit dem Innovationspreis „Top 100“ ausgezeichnet.

Auch in diesem Jahr konnte ELO wieder durch sein außergewöhnliches Innovationsmarketing die Jury überzeugen. Dabei setzt Marketingleiter Hans Peter Rodenkirch auf authentische Kommunikation: „Wir sind ganz nah an unseren Kunden dran, denn nur so kommen wir voran.“

Auch über das Produkt sucht ELO auf dem direkten Weg die Kommunikation mit den Kunden.

Bereits zum dritten Mal in Folge ist das 1934 gegründete Unternehmen bei „Top 100“ erfolgreich. Und der Innovationsgedanke endet bei den Rheinland-Pfälzern nicht an der eigenen Haustür – gemeinsam mit anderen “Top 100”-Unternehmen aus der Branche hat ELO im vergangenen Jahr ein Netzwerk ins Leben gerufen, das neue Wege der Kooperation ermöglicht. Geschäftsführer Marcus Grünewald ist stolz auf diesen Unternehmensgeist: „Wir entdecken gerne Neuland und lieben Veränderungen”. Deshalb beschäftigt sich auch das Top-Management 30 Prozent seiner Arbeitszeit mit Innovationen.

„Unsere guten Ideen und ihre schnelle Umsetzung sind ein entscheidender Wettbewerbsfaktor für uns“, erklärt Marcus Grünewald. „Deshalb investieren wir viel Zeit und Aufwand in unser Innovationsmanagement. Wir setzen dabei auf den Ideenreichtum aller Mitarbeiter. Ihnen gebührt mein Dank für das Erreichen der ‚Top 100’-Auszeichnung“. Foto: ELO

 

Zurück

Aktionen rund um die Nachricht

Drucken  Die Nachricht drucken

RSS-Feed bestellen  RSS-Fead: abonnieren
Verfolgen Sie die neuesten Artikel in Ihrem RSS-Reader oder E-Mail-Programm.