Negativpreis rückt skrupellose Nachahmungen ins öffentliche Licht

Plagiarius-Wettbewerb 2020, Aktion Plagiarius e.V.

Trophäe des Schmähpreises ist der schwarze Zwerg mit goldener Nase.

Bereits seit dem Jahr 1977 wird der Negativpreis „Plagiarius“ an Hersteller und Händler besonders dreister Plagiate und Fälschungen verliehen. Der Einsendeschluss für den Plagiarius-Wettbewerb 2020 ist der 30. November 2019.

Unternehmer, Designer und Erfinder, die sich über dreiste Plagiatsfälle ärgern, haben noch bis zum 30. November 2019 die Möglichkeit, ihre Originalprodukte sowie die vermeintlichen Nachahmungen zum Plagiarius-Wettbewerb einzureichen und den Plagiator – sei er Hersteller oder Händler - als Preisträger des Negativpreises vorzuschlagen.

Ziel der Aktion „Plagiarius“ ist, die skrupellosen Geschäftspraktiken von Produkt- und Markenpiraten ins öffentliche Bewusstsein zu rücken und Industrie, Politik und Verbraucher für die Problematik zu sensibilisieren. Darüber hinaus soll die Wertschätzung für geistiges Eigentum, das heißt für innovative und kreative Leistungen, gesteigert werden. Trophäe des Schmähpreises ist ein schwarzer Zwerg mit goldener Nase - Symbol für die immensen Profite, die ideenlose Nachahmer sprichwörtlich auf Kosten von Kreativen und der Industrie erwirtschaften.

Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Pressekonferenz auf der Frankfurter "Ambiente" statt. Während der Ambiente (07. bis 11. Februar 2020) werden alle eingereichten Originale und Plagiate an prominenter Stelle ausgestellt. Anschließend werden die Preisträger-Produkte online sowie bei Plagiarius-Ausstellungen einem breiten Publikum präsentiert. Fotos: Aktion Plagiarius e.V.

 

Zurück

Aktionen rund um die Nachricht

Drucken  Die Nachricht drucken

RSS-Feed bestellen  RSS-Fead: abonnieren
Verfolgen Sie die neuesten Artikel in Ihrem RSS-Reader oder E-Mail-Programm.