Erste organisatorische Entscheidungen

WMF Group

Erste Entscheidungen zur neuen Aufstellung des Unternehmens werden bekannt.

Die Groupe SEB, die Ende des Jahres 2016 die WMF Group (WMF) zu einhundert Prozent erworben hat, gab Details zu den ersten Entscheidungen hinsichtlich der organisatorischen Aufstellung des Unternehmens bekannt. Die drei Geschäftsbereiche der WMF, Globales Konsumgeschäft, Globales Kaffeemaschinengeschäft und Globales Hotelgeschäft, werden weiterhin von Geislingen aus geführt. WMF wird seine Managementstruktur beibehalten, entsprechend bleiben aktuelle Managementrollen und Führungsfunktionen der Geschäftsbereiche bestehen. Die Zentralfunktionen für die internationalen Unternehmenstätigkeiten werden ebenfalls in Geislingen und der Region bleiben.

Die Vertriebsorganisation im Konsumbereich für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) verfügt über eine starke Expertise in diesen wichtigen Märkten. Michael Kasper wird auch künftig für die Leitung verantwortlich sein und direkt an den CEO Dr. Volker Lixfeld berichten. Dies gewährleistet die Kontinuität im Service für die WMF-Kunden und stärkt die langjährigen Beziehungen zu Geschäftspartnern.

„WMF profitiert von der globalen Marktführerschaft der Groupe SEB und ihrer internationalen Präsenz. Als Teil der Groupe SEB-Familie kann die WMF samt der starken Marken und dem Produktportfolio das Wachstum im Inland und international beschleunigen“, sagt Bertrand Neuschwander, COO der Groupe SEB und Aufsichtsratsvorsitzender der WMF Group GmbH.

Dr. Volker Lixfeld, CEO der WMF: „Ich bin seit mehr als 15 Jahren für die Groupe SEB tätig und bin von unserem gemeinsamen Erfolg überzeugt: Wir haben gemeinsame Werte hinsichtlich unserer Unternehmenskultur, unserer erfahrenen Mitarbeiter und unserer Leidenschaft für starke Marken und Produkte.“ Bild: WMF Group

Zurück

Aktionen rund um die Nachricht

Drucken  Die Nachricht drucken

RSS-Feed bestellen  RSS-Fead: abonnieren
Verfolgen Sie die neuesten Artikel in Ihrem RSS-Reader oder E-Mail-Programm.