Erhöhung der Dividende beschlossen

Leifheit AG

Die ordentliche Hauptversammlung der Leifheit AG hat am 24. Mai erneut eine Erhöhung der Dividende beschlossen.

Die ordentliche Hauptversammlung der Leifheit AG hat am 24. Mai erneut eine Erhöhung der Dividende beschlossen. Für das Geschäftsjahr 2016 wird neben einer Basisdividende von 2,10 Euro je dividendenberechtigte Stückaktie eine Sonderdividende in Höhe von 0,80 Euro ausgeschüttet.

Darüber hinaus hat die Hauptversammlung eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln in Verbindung mit der Ausgabe von sogenannten Gratisaktien im Verhältnis 1:1 beschlossen. Ziel dieser Maßnahme ist es, durch die erhöhte Anzahl an Aktien die Liquidität sowie die Attraktivität der Leifheit-Aktie zu steigern. Dazu wird das Grundkapital der Gesellschaft von bisher 15 Millionen Euro durch Umwandlung von Gewinnrücklagen auf 30 Millionen Euro erhöht. Die Kapitalerhöhung erfolgt mit der Ausgabe von 5.000.000 neuen Aktien (sogenannte Gratisaktien) an die Aktionäre im Verhältnis 1:1. Alle Aktien sind für das Geschäftsjahr 2017 voll dividendenberechtigt. Die Umsetzung dürfte nach Eintragung in das Handelsregister voraussichtlich gegen Ende des zweiten Quartals 2017 erfolgen.

„Die Leifheit-Aktie hat sich in den vergangenen Monaten sehr positiv entwickelt. Seit Beginn des Jahres 2016 stieg der Kurs um mehr als 25 Prozent. Mit der nun beschlossenen Kapitalerhöhung werden wir die Fungibilität der Aktie weiter erhöhen und sie damit noch attraktiver für bestehende und neue Aktionäre machen", so Dr. Claus-O. Zacharias, scheidender Finanzvorstand der Leifheit AG, der mit Ablauf der Hauptversammlung sein Amt an den Nachfolger Ivo Huhmann übergeben hat.

„Herr Dr. Zacharias hat in seinen rund achteinhalb Jahren sehr erfolgreich für die Leifheit AG gewirkt: er hat das Unternehmen in schwieriger Phase restrukturiert und nahezu gleichzeitig in sehr geordneter Weise eine Plattform für nachhaltiges Wachstum aufgebaut. Diese Wachstumsplattform hat es uns erst ermöglicht, die Strategie "Leifheit 2020" darauf in Gang zu setzen und sie nun Schritt für Schritt konsequent umzusetzen. Dafür bin ich besonders dankbar", sagte Thomas Radke, Vorstandsvorsitzender der Leifheit AG.

„Unter der Ägide von Herrn Dr. Zacharias als Finanzvorstand hat sich das operative Ergebnis von gut 5 Millionen Euro in 2008 auf zuletzt 22,1 Millionen Euro in 2016 erhöht. Der Aktienkurs hat sich in dieser Zeit mehr als verzehnfacht. Dafür sind das Unternehmen, der Aufsichtsrat und die Aktionäre Herrn Dr. Zacharias sehr zu Dank verpflichtet", ergänzte Helmut Zahn, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Leifheit AG.

Zurück

Aktionen rund um die Nachricht

Drucken  Die Nachricht drucken

RSS-Feed bestellen  RSS-Fead: abonnieren
Verfolgen Sie die neuesten Artikel in Ihrem RSS-Reader oder E-Mail-Programm.