Auszeichnung für nachhaltiges Unternehmertum

Kuhn Rikon

Die Auszeichnung wurde von der Verwaltungsratspräsidentin Dorothee Auwärter und dem CEO Tobias Gerfin (2. v. re.) entgegengenommen.

Anfang September 2014 erhielt das Schweizer Produktionsunternehmen Kuhn Rikon im Beisein zahlreicher Vertreter aus Politik und Wirtschaft den Family Business Award.

Der Preis wurde 2012 von der AMAG, der Automobil- und Motoren AG, ins Leben gerufen und zeichnet Schweizer Familienunternehmen für nachhaltiges und werteorientiertes Unternehmertum aus. Kuhn Rikon schaffte es aus über 100 Mitbewerbern unter die letzten vier Finalisten.

Das primäre Ziel des Family Business Award ist es, die breite Öffentlichkeit auf die Wichtigkeit der Familienunternehmen für die Schweizer Volkswirtschaft hinzuweisen. Eine neunköpfige, unabhängige Jury aus Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft bewertet anhand eines Auswahlverfahrens, das vom Center for Corporate Responsability und Sustainability CCRS an der Universität Zürich entwickelt wurde.

Die Kuhn Rikon AG vertreibt ihre Produkte rund ums Kochen mittlerweile in 47 Länder. Das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen überzeugte die Jury durch die langfristige Ausrichtung seiner Unternehmensstrategie und den Fokus auf eine ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltige Firmenkultur. Foto: Kuhn Rikon

Zurück

Aktionen rund um die Nachricht

Drucken  Die Nachricht drucken

RSS-Feed bestellen  RSS-Fead: abonnieren
Verfolgen Sie die neuesten Artikel in Ihrem RSS-Reader oder E-Mail-Programm.