Angepasste Ergebnis- und Umsatzprognose

Leifheit AG

Der Vorstand der Leifheit AG prognostiziert nun ein Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) von 13 Millionen Euro bis 14 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2018.

Wie bereits am 15. Oktober 2018 kommuniziert, rechnet Leifheit für das Geschäftsjahr 2018 mit Umsatzerlösen etwa auf dem Niveau des Vorjahres (Vorjahr: 236,8 Millionen Euro). Zuvor war ein Wachstum von 2,5 Prozent bis 3,5 Prozent prognostiziert worden.

So geht Leifheit im Markengeschäft von einem leichten Wachstum aus. Im Volumengeschäft, dem kleineren und volatileren Segment, rechnet das Unternehmen mit einem Umsatz leicht unter dem Niveau des Jahres 2017. Der Vorstand der Leifheit AG prognostiziert nun ein Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) von 13 Millionen Euro bis 14 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2018.

Ivo Huhmann, Vorstand und Chief Financial Officer der Leifheit AG, kommentiert: „Wir konzentrieren uns aktuell auf die Umsetzung wichtiger strategischer Maßnahmen. Leifheit ist ein etabliertes Unternehmen, solide finanziert und mit starken Marken. Gleichwohl müssen wir gezielt an vielen wichtigen Stellschrauben im Leifheit-Konzern drehen, um unser Geschäftsmodell weiterzuentwickeln. Ein Schwerpunkt ist es, die Bearbeitung unserer Vertriebskanäle effizienter zu gestalten und die Potenziale im E-Commerce konsequenter zu nutzen. Zugleich werden wir verbraucherrelevante Innovationen und Verbesserungen des bestehenden Produktsortiments im kommenden Jahr vorantreiben. Darüber hinaus bauen wir unsere internationalen Strukturen weiter aus. Dazu tragen die neu gegründete Vertriebsgesellschaft in China sowie der Markenaufbau in ausgewählten osteuropäischen Märkten bei. Ebenso haben wir Maßnahmen zur Prozessverbesserung und Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette eingeleitet." Foto: Leifheit

Zurück

Aktionen rund um die Nachricht

Drucken  Die Nachricht drucken

RSS-Feed bestellen  RSS-Fead: abonnieren
Verfolgen Sie die neuesten Artikel in Ihrem RSS-Reader oder E-Mail-Programm.