Familienzuwachs

Kupfermanufaktur Weyersberg, Skeppshult

Die „Swing“ Kräutermühlen-Familie auf einen Blick


Nachdem die „Swing“ Kräutermühlen der Manufaktur Skeppshult, über die Kupfermanufaktur Weyersberg, in den letzten Jahren jede Menge neue Fans gewonnen haben, bekommt die „Swing“-Familie Zuwachs.

Zum einen die neue große „Swing“: Sie erleichtert das Reiben größerer Mengen an Mahlgut und voluminöser Gewürze. Pimentkörner zum Beispiel lassen sich mit ihr noch leichter verarbeiten. Zum anderen gibt es nun auch die neue kleine „Swing“: Sie eignet sich ganz hervorragend für die edlen Gewürze, wie zum Beispiel den kostbaren Safran.

Die „Swing“ Kräutermühlen der Manufaktur Skeppshult haben einen regelrechten Boom ausgelöst. Das einfache Reiben der verschiedenen Gewürze entfaltet phantastische Gewürzaromen, die jeden Hobby- und Profikoch begeistern.

Mit den neuen „Swings“ entstehen weitere Möglichkeiten in der Kräuter und Gewürzverarbeitung. Das puristische Design und die Gusseisen–Holz-Optik sorgen dafür, dass dieser Küchenhelfer nicht im Küchenschrank verschwindet, sondern an prominenter Stelle dekorativ präsentiert wird. Foto: Skeppshult / Kupfermanufaktur Weyersberg

Zurück

Aktionen rund um die Nachricht

Drucken  Die Nachricht drucken

RSS-Feed bestellen  RSS-Fead: abonnieren
Verfolgen Sie die neuesten Artikel in Ihrem RSS-Reader oder E-Mail-Programm.